Nordhessische Mehrkampfmeisterschaften U12 in Felsberg

Platz 3 für Linnea bei den Nordhessischen Meisterschaften

 

Sommerhitze und pralle Sonne setzte nicht nur den Athleten zu

Mit vier Athleten trat der TuSpo Guxhagen bei den diesjährigen Nordhessischen Mehrkampfmeisterschaften in Felsberg an.

Jonas startet in der M10 und sicherte sich mit seinen guten Ergebnis den 8ten Platz in seiner Wertung. Zu seinen besten Leistungen bei dieser Hitze zählen die 30m im Wurf, sowie die 3,29m im Weitsprung. Im Hochsprung schaffte er 1,08m, sowie 9,29s (pb) über 50m.

Jannes und Tom waren bei den M11 unterwegs - während Tom einen guten Start in den Wettkampf beim Weitsprung mit 3,45m erwischte und auch im Ballwurf mit 29,50m noch gut im Rennen lag, änderte sich das Blatt jäh, als er sich beim wiederholten 50m das Knie verdrehte, die Zeit 8,65s. Er versuchte sich trotz Bandage im Hochsprung, musste aber bei 1,04m leider aussteigen.

Jannes startete etwas müde in den Wettkampf und konnte mit den gesprungenen 3,15m im Weitsprung nicht zufrieden sein. Der Ballwurf weckte neue Energien in ihm und er warf den 80g Ball auf 32,00m (pb). Im 50m Lauf sprintete er auf tolle 3,64s. Das Highlight des Tages bewahrte er sich bis zum Schluss auf: sensationelle 1,12m im Hochsprung, ebenfalls persönliche Bestleistung! Mit seinen Ergebnissen kann er sich auf Platz 13 wiederfinden.

Für den einzigen Treppchenplatz für den TuSpo sorgte Linnea. Nach dem Start im Hochsprung mit 1,08m musste sie die Aufholjagd starten - gegenüber der Führenden konnte sie den Punkteabstand im Ballwurf etwas verringern. Mit guten 8,05s im 50m Lauf setzte sie sich auf Platz 4 in der Wertung. Nun musste sie im Weitsprung einen Satz  schaffen, der für Platz 3 reicht - dies gelang ihr mit 3,65m. Gratulation.

Sparkassen Cup / Sprint Cup in Neukirchen

Sensationeller Erfolg beim Sparkassen Cup

 

Die Schülermannschaft holt den Pokal für Platz 3

Die Erwartungen waren angesichts der dünnen Mannschaftsbesetzung gering - aber diese Jungs (und Mädchen) sind immer wieder für eine Überraschung gut!

Hendrik hatte die ehrenvolle Aufgabe die 100m für das Team zu laufen - diese absolvierte er in 14,62sek, im Weitsprung schwächelte er etwas und brachte 4,08m in die Wertung.

Jonas ging im Hochsprung und Kugelstoßen an den Start. Im Hochsprung machte er sich selbst die größte Freude und sprang 1,38m hoch - neue persönliche Bestleistung. Im Kugelstoßen musste er mit der 4kg Kugel stoßen und kam damit auf 5,87m. Max musste mal wieder im Ball und 800m ran. Er gewann den Ballwurf mit 41,00m und war damit der jüngste Einzelsieger. Im 800m Lauf ärgerte ihn die Wade und er quälte sich mit einer Zeit von 2,43,29min ins Ziel.

Charlotte unterstützte die Jungs bei der 4x100m Staffel - insgesamt überraschte das Team die Konkurrenz und sicherte sich Platz 3 in der Gesamtwertung - Gratulation!!!

Im Vorfeld des Sparkassen Cups wurde der Sprint Cup für die Sprinter der U12 und U 14 ausgetragen. Die M13 hatten Jonas und Hendrik am Start - beide qualifizierten sich für das Sprintfinale am 13.09.2014 in Felsberg. Ebenso machte es Max in der M12. Leider schaffte es bei den M11 keiner der sonst so gut vertretenen Jungs Ben, Tom und Jannes in den Finallauf. Schade - nächstes Jahr greift ihr erneut an. Charlotte startete bei den W12 - leider hat sie die Umstellung von 50m auf 75m nicht gut hinbekommen und schaffte den Einzug ins Finale ebenfalls nicht. Linnea musste zwar für den ersten Platz kämpfen, aber sie erreichte ihr Ziel und gewann beide Vorläufe - wenn auch denkbar knapp - und steht damit auch im Finallauf in Felsberg.

Nordhessischer DJMM Wettbewerb in Hofgeismar

Beide StG Teams wurden Nordhessischer-Vize-Meister

 

In beiden Teams gab es tolle Leistungen zu verzeichnen!

Es war dann doch irgendwie eine gerechte Teilung - das Jungenteam bestand bis auf eine Ausnahme fast aus Guxhagenern, das Mädchenteam bis auf Selina aus Gensungern.

So spielt das Leben - wie gut, dass es die Startgemeinschaft gibt, auch wenn diese in der letzten Woche öffentlich durch einen Artikel in der HNA von der MT Melsungen ins lächerliche gezogen wurde. Aber wo war die MT mit ihren Athleten?! Man weiß es nicht...

Den ersten Knaller lieferte Hendrik über die 60m Hürden in einer starken Zeit von 11,28sek. Im  75m Sprint setzte er noch einen drauf und lief eine Zeit von 10,74sek. Super!

Jonas musste auch die 60m Hürden laufen und brachte diese in 11,64sek hinter sich und im Hochsprung sprang er tolle 1,34m hoch. Trotz Problemen in der Wade...

Tom und Anton waren wohl mit Abstand die Jüngsten auf dem Platz und machten ihre Sache super. Im Ballwurf brachte Tom 29,50m mit dem 200g Ball in die Wertung, Anton 28,50m. Im Weitsprung konnte Anton dann die besser Weite für die Ergebnisliste beisteuern mit 3,34m und Tom landete bei 3,32m.  Für beide eine Herausforderung, da sie vom Brett springen mussten. Tom unterstützte noch die Staffel als Startläufer und Anton lief 800m in 3:04,31min.

Der erfolgreichste Punktesammler für die StG war Max - in drei Einzeldisziplinen ging er an den Start. Den Punktereigen eröffnete er mit klasse übersprungenen 1,38m im Hochsprung, dem folgten starke 41,00m im Ballwurf und die 800m absolvierte er in 2:39,25min.

Die abschließenden 4x75m Staffel lief in der Besetzung Tom, Jonas (Gensungen), Jonas (Guxhagen) und Hendrik in 45,67sek,

Gratulation zu Platz 2!!!

 

Selina unterstütze nach monatelanger Trainings-und Wettkampfpause das Mädchenteam. Im 60m Hürdenlauf  schaffte sie eine Zeit von 11,61sek, im Hochsprung übersprang sie die Höhe von 1,20m. Abschließend lief sie noch in der 4x75m Staffel ebenfalls auf den zweiten Platz!

Sportfest in Spangenberg

Erster Pokal für Lotte

 

Einige Treppchenplätze für Guxhagen

Leider starteten wir nur zu siebt in Spangenberg an. Vertreten durch unseren jüngsten Henri, Nia Lotte, Till Marcel, Moritz und Tom. Amy mußte leider kurzfristig absagen bedingt durch plötzlichen Krankenhausaufenthalt. Aber schön zu hören,dass es ihr wieder besser geht. Die Motivation bei den Jungs Till und Moritz war einen Pokal zu ergattern. Klappte dieses Jahr leider nicht weil es
auch keine Einzel Siegerehrungen gab.

Außerdem war anstatt des 800m Laufs jetzt der 400 m Lauf. Das hieß Durchbeißen von Anfang an um sich in der Läuferschar vorne einen Platz zu ergattern und den auch zu halten. Das erfordert Schnelligkeit und Kraft. Was auch alle gut gemeistert haben und im vorderen Durchschnitt lagen. Till wäre fast als zweiter im Ziel eingelaufen, leider zog kurz vorher noch jemand vorbei. Ein Pokal ging aber doch nach Guxhagen, den holte sich unsere Lotte ganz überraschend. Eigentlich wollte sie morgens den Wettkampf erst absagen, weil sie sich nicht so wohl fühlte und dann diese Leistung.

BRAVO !!!
Drittplaziert standen ganz stolz auf den Siegertreppchen Henri, Nia und Tom.

GUTE LEISTUNG!!! Fazit wenn man die Ergebnisse vom letzten Jahr vergleicht habt Ihr euch alle verbessert. So soll es sein, PRIMA

Hessische Meisterschaften in Neu-Isenburg

Schnupperstunde bei Hessischen Meisterschaften

 

Jonas erreicht einen tollen 13. Platz bei seinen ersten Hessischen Meisterschaften.

Einen sehr soliden Wettkampf lieferte Jonas in Neu-Isenburg ab. Eine neue persönliche Bestleistung über 75m in 11,07sek sowie 20,22m im Speerwurf gehören zu den besten Leistungen von Jonas. Leider hat er sich die Top-Ten-Platzierung durch einen katastrophalen Weitsprung selber nicht gegönnt! Aber auch das gehört zum Wettkampfsport - Konzentration bis zum Ende!

Kreismeisterschaften Langstaffeln in Melsungen

Gute Platzierung bei den Langstaffel-Kreismeisterschaften

 

Jannes Ben und Tom starteten gestern bei den mU14 und belegten einen tollen zweiten Platz!

Sie verbesserten ihre Zeit vom letzten Jahr um 14 Sekunden auf 9:11min. Jannes legte sich als Startläufer ordentlich ins Zeug und schaffte eine tolle Zeit von unter drei Minuten. Tom mußte leider die stärkeren zweiten Läufer der anderen Staffelteams etwas ziehen lassen und schickte Ben mit einigem Abstand auf den vor ihm Laufenden ins Rennen.  Ben legte einen tollen Endspurt hin und somit schafften sie die gute Zeit! Toll Jungs - ihr seid unser U12 Kreismeister!!!

Pfingstsportfest in Obersuhl

Trotz 36°C beeindruckende Ergebnisse!

 

Klein aber fein - die Auswahl aus Guxhagen hat sich toll präsentiert!

Nia als einzige Starterin W7 durfte nur außer Konkurrenz starten - aufgrund der neuen KiLa Verordnung. Nichts desto trotz erzielte sie tolle Ergebnisse - sogar ein Platz 1 im Ballwurf mit 16m konnte sie an diesem Tag verbuchen.

Linnea erwischte ein super Tag mit 7,91s im50m Sprint setzte sie sich auf die zweite Position im HLV. Auch der Satz von 3,81m im Weitsprung läßt aufhorchen. Im Ballwurf warf sie 28,5m und konnte nach getaner Arbeit ins Schwimmbad nebenan gehen.

Jonas startete in der M10 und hatte mit seinem Weitsprung und Ballwurf die für ihn besten Ergebnisse des Tages. Im Weitsprung schaffte er 3,33m, im Wurf 29,00m nur im Sprint muss noch gearbeitet werden 9.11s.

Jannes legte einen tollen Sprint mit 8,57s hin. Auch im Weitsprung sprang er tolle 3,32m. Im Wurf schaffe er nicht ganz die 30m und musste sich mit 28,00m zufrieden geben.

Den weitesten Wurf des Tages schaffte Ben mit 37m! Im Weitsprung haderte er etwas mit sich und schaffte 3,42m. Mit der Sprintzeit wird er selbst nicht zufrieden sein 8,53s reichten für den zweiten Platz!

Der große Jonas schaffte im 75m Sprint die super Zeit von 11,1 sek - vielleicht liegt die Zeit bald unter 11 Sekunden?! Den Weitsprung gewann er mit tollen 4,53m. Seine 60m Hürdenzeit verbesserte er auf 11,6s und sogar der Speer flog in einem Wurf über die 20m Marke auf 20,23m.

Einzig den Hochsprung musste er absagen, da er einen Sonnenbrand auf dem Rücken hatte .... Liebe Leute!!!

KILA-Wettbewerb in Immenhausen

Kinderleichtathletik Immenhausen - ein großer Erfolg

 

Mit drei Teams war die StG Guxhagen/Gensungen stark vertreten - Platz 2 am Ende für die Little Fighters.

Bei den Teamwettkämpfen der Kinderleichtathletik  in Immenhausen trat der TuSpo Guxhagen bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam mit dem TSV Jahn Gensungen als Startergemeinschaft an. Wir schickten zwei U10-Teams, nämlich die Little Fighter und die Little Stars und ein U08-Team, die Little Sportys ins Rennen. Für einige der Little Sportys war es am Samstag der erste Wettkampf und für die meisten Kinder war es auch der erste KILA-Wettbewerb. Die Erfahreneren Kinder stellten während des Wettkampfes fest, dass ein Teamwettkampf gar nicht übel ist und richtig Spaß macht. Gerade auch, weil viele Disziplinen, wie in diesem Fall der Hoch-Weitsprung sehr anspruchsvoll sind. Die traditionellen Wettkämpfe werden sie  aufgrund der fehlenden Einzelergebnisse, bei der KILA dennoch vermissen. Am Ende der gelungen Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer Urkunden. Wir freuen uns schon auf viele weitere KILA-Wettbewerbe!

Ganz besonderen Dank für die tatkräftige Unterstützung an Familie Monk, Britta Bornmann-Schneider, Konstanze und Charlotte Weinmeister und Alexandra Liebetrau-Hentschel!

Highlights der einzelnen Gruppen!

Little Fighter:
Till Monk 2006, Mia Schneider 2006, Adrian Böhm 2006, Nia Hentschel 2006, Moritz Weinmeister 2005, Leni Scheffer 2005
Wie der Name schon sagt, waren es die kleinen Kämpfer. Beim Werfen holten sie gute 144 Punkte.
Das gegnerische Team wurde in der Pendelstaffel souverän geschlagen. Hierbei war der Laufstil von Leni  sehr beeindruckend.
Beim Weithochsprung wollte keiner der erste Aussteiger sein. Die 70 cm wurden von allen übersprungen. Mia war mit 80 cm das beste Mädchen und Moritz mit 90 cm der beste Junge.
Beim 40-Meter-Sprint, der Paradedisziplin, glänzte das gesamte Team mit super Zeiten, Moritz glänzte mit 6,7 Sekunden noch etwas mehr als die Anderen.
Mit einer so tollen Gesamtleistung erkämpften Sie sich den zweiten Platz.

Little Stars:
Greta Fisseler 2006, Amy Schulze 2005, Anna Döring 2006, Julia Brunner 2005, Sophie Schrader 2006, Julius Krämer 2005
Für die Little Stars (5 Mädchen und 1 Hahn im Korb) war klar, dass es nicht einfach wird. Umso mehr strengten sie sich an.
Julius holte beim Werfen 36 Punkte, die Höchstpunktzahl! Die Mädchen schafften es im Schnitt auf 18 Punkte.
In der Pendelstaffel  waren die Little Stars weit in Führung, bis sie durch einen Zwischenruf eines Vaters gestoppt wurden, weil er fälschlicher weise dachte, dass sie schon fertig sind.  
Dieser Stopper kostete dem Team leider viele Punkte. Schade!
Der Hochweitsprung klappte danach auch nicht mehr so gut wie im Training, nur Julius übersprang noch die 80 cm.
Der 40-Meter-Sprint klappte dafür bei allen umso besser. Anna überraschte uns mit einer super Zeit von 7,3 Sekunden.
Bei der Siegerehrung gab es für die Little Stars den sechsten Platz. Aber sie nahmen es sportlich, trotz allem hatten sie eine Menge Freude in Immenhausen.

Little Sportys:
Henri  Monk 2008, Finley Breuer 2007, Evelyn Wakentin 2007, Lena Augustin 2007, Leni Schmid 2007, Tarja Brands 2008, Linus Schopf 2008
Die Leistungen unserer Jüngsten können sich sehen lassen!
Finley warf am Besten und holte für die Sportys ganz tolle 17 Punkte. Insgesamt holten sie beim Werfen 77 Punkte.
Im Hochweitsprung kam Lena als Einzige über 70 cm. Diese Disziplin war für die kleinen Beine der Little Sportys  eine zu große Herausforderung.
Evelyn schaffte den 30-Meter-Sprint mit 5,7 Sekunden.
Der Tag endete für sie mit einem dritten Platz. Ein tolles Team!

Nordhessische Einzelmeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf U14/U16

Gute Platzierungen bei den Nordhessischen Einzelmeisterschaften

 

StG Gux/Gen sichert sich den Vize-Titel in der 4x75m Staffel der mU14!

Ganz mieses Wetter machte es den Athleten bei den Nordhessischen Einzelmeisterschaften in BSA sehr schwer gute Leistungen abzurufen - schade, da es sich hierbei sicher um einen Saisonhöhepunkt handelt!

In der M12 war Max gleich in fünf Disziplinen erfolgreich - seine Beste Platzierung Platz 3 im Weitsprung mit 4,22m. Sein größter Erfolg vielleicht der Einzug in das Finale über 75m, mit dem er so gar nicht gerechnet hat.  Im Hochsprung ist Max das erste Mal am Start gewesen und mußte sich schließlich aufgrund des rutschigen Bodens mit übersprungenen 1,25m zufrieden geben. Der 800m Lauf war die letzte Disziplin des Tages. Durchgefroren und müde gestanden legte Max noch einmal einen super Lauf mit 2:45m hin.

Hendrik hatte an diesem Tag richtig Pech! Gleich im Weitsprung zerrte er sich, so dass er diesen abbrechen mußte. Nach Massage und Wärme versuchte er den Start im 75m - was er lieber hätte sein lassen sollen. Tapfer kämpfte er sich dann noch durch die 75m Staffel und rettete damit den zweiten Platz für das Team der StG Gux/Gen. Gute Besserung!

 Jonas startet im Weitsprung gleich mit einer persönlichen Bestleistung von 4,37m. Im 75m erreichte er den Endlauf (11,30s VL) und lief im Wiederholungslauf leider nur ein 11,46s - statt der 'eigentlichen' Zeit von 11,19s. Im Hochsprung passte trotz der schwierigen Bedingungen alles - 1,35m  so hoch ist Jonas seit fast 1 Jahr nicht mehr gesprungen - Platz 3. Im 60m Hürdenlauf wurde er vierter mit einer Zeit von 12,00s.

Das Staffelteam der StG Gux/Gen wurde durch Tim aus Gensungen ergänzt. Die vier liefen ein gutes Rennen und wurden in 44,86s. Vizemeiser! Gratulation!

Nordhessische Blockmeisterschaften in Hofgeismar

Treppchenplätze beim Block in Hofgeismar

 

Erfolgreiche Starts von Hendrik und Max bei den Nordhessischen Meisterschaften im Blockmehrkampf Lauf.

Mit zwei Athleten ging der TuSpo in Hofgeismar an den Start. Für Max der erste offizielle Wettkampf überhaupt und für Hendrik der erste Blockwettkampf. Beide Jungs starteten im Block Lauf, d.h. 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800m. Ein starker Wettkampf bedeutete für beide am Ende ein Platz auf dem Treppchen - Platz 3 und herzliche Glückwünsche. Herausragendes Einzelergebnis für Hendrik sind die 10,48 im Sprint, sowie die 4,22m im Weitsprung. Max brillierte mit 43m im Wurf und ganz starken 2:38,32 über die abschließenden 800m.