Neuigkeiten der Abtlg. Fußball

TuSpo überzeugt spielerisch, belohnt sich aber nicht

Im ersten Spiel unter dem neuen Coach Michael Bielau und seinem Co-Trainer Falk Edelmann bot das Team um Spielmacher Julian Umbach eine spielerisch sehr ansehnliche Leistung. Von Anfang an versuchte die Tuspo-Elf an die Leistung der vergangenen Woche anzuknüpfen.

Abwehrchef und Kapitän Thore Jung hatte seine Hintermannschaft im Griff, im Spiel nach vorne wusste der Tuspo mit gefälligem Kombinationsspiel zu überzeugen. Schnelles Passspiel durch die Offensive um Christian und Julian Umbach, Yannick Mahl sowie Lukas Gerhold brachte auch sogleich die ersten beiden Chancen durch die Umbach-Brüder. Der stark aufgelegte Neukichener Torwart wusste aber von Beginn an zu überzeugen. Auch nach einer Ecke entschärfte er einen Murtezi-Kopfball im unteren Eck.

Der TuSpo bestimmte das Spielgeschehen. In der 23. Minute erfolgte eine Unsicherheit in der Abwehr was durch einen abgefälschten Schuss aus dem Nichts das 1:0 für den Gastgeber bedeutete. Die Bielau-Elf ließ sich jedoch nicht beeidrucken und war weiterhin aggressiv in der Balleroberung und spielte weiter nach vorne. So folgte nur etwa fünf Minuten später der hoch verdiente Ausgleich zum 1:1. Ein trockener Rechtsschuss im 16er ins linke Eck durch den erneut sehr starken Yannick Mahl führte zum Ausgleich. Als alle dachten es würde auch mit diesem Unentschieden in die Pause gehen, schlug der SCN in der 44. Minute durch einen sehenswerten, erneut abgefälschten Volley, zu und ging mit der glücklichen Führung in die Pause. Nach positiver und motivierender Halbzeitansprache des Trainerduos kam der Tuspo bissig aus der Kabine.

Zunächst konnte man nicht gleich an die gute Halbzeit anknüpfen. So kam der SCN zu seiner dritten Chance, und wie es kommen musste, zu seinem dritten Tor. Doch auch diesmal waren die Guxhagener keineswegs geschockt und spielten weiter nach vorne. Der Comebacker Eddy Lück war es dann auch, der kurz nach seiner Einwechslung das 2:3 erzielte. Nun stellte man auf volle Offensive um und versuchte mit drei Stürmern den Auswärtspunkt zu erreichen. Torhüter Andre Appel konnte noch zweimal sehr gut entschärfen, doch die Tuspo-Elf konnte trotz viel Einsatz das dritte Tor nicht mehr erzielen. Ein schon sicher geglaubtes Kopfballtor von Rene Schwiebs wurde vom Neukirchener Rückhalt stark pariert.

Trotz der Niederlage kann das Bielau-Ensemble nach vorne schauen. Kampf, Einsatz und Leidenschaft waren und sind da. Wenn die Jungs so weitermachen sind die nächsten Punkte garantiert.

An dieser Stelle möchten wir unserem ehemaligen Trainer Uwe Herkt nochmal danken für den Einsatz an der Linie, auf und abseits des Trainingsplatzes und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft und hoffen auf den ein oder anderen Besuch.