Neuigkeiten der Abtlg. Fußball

Spielbericht TuSpo Guxhagen vom 07.05.2017

 

Melsunger FV II
-
Tuspo Guxhagen

3:2

(1:2)


Gut gekämpft, aber vergebens !! Der Tuspo hätte in Melsungen durchaus Punkte holen können, wenn man die Linie der ersten Hälfte beibehalten hätte. Da kamen die Bälle zur Doppelspitze Mahl/Lück gut an und es gelangen flüssige Kombinationen durchs Mittelfeld. Guxhagen ging durch einen - von Julian Umbach verwandelten - Foulelfmeter (30.) in Führung, dem 12 Min. später - wieder durch Fouelfmeter - durch Eren Kadir der Ausgleich folgte.

Die Führung für Guxhagen noch vor der Pause erzielte per Kopf Irfan Murtezi (45.). Ferner zielten noch Edgar Lück (2.) und Jim Bätzing (44.) knapp am Tor vorbei und musste ein Abwehrspieler von Melsungen nach einer Kombination Yannick Mahl auf Edgar Lück vor der Linie klären (35.). Bei Melsungen scheiterten Martin Aschenbrenner (22.) an Andre Appel im Tuspo-Tor und verpasste Marco Strube eine Flanke von Christian Riemenschneider frei vorm Tor (26.).

Nach dem Wechsel liess der Tuspo nach und Melsungen fand stärker ins Spiel. Zunächst konnte Eren Kadir mit dem 3. Foulelfmeter der Begegnung ausgleichen (64.), bevor dem vorg. Spieler mit einem Alleingang der Siegtreffer glückte (76.). Chancen von Christian Riemenschneider (59.) und Eren Kadir (56.) vereitelte Thomas Große Hokamp (Tuspo) vor der Torlinie und Andre Appel klärte gegen Luca Ayrton Miedl (87.).

Beim Tuspo traf Yannick Mahl das Aussennetz (51.) und scheiterten Edgar Lück (75.) und Yannick Mahl (79.) am gegnerischen Torhüter. Der Tuspo wird nun die Auswärtsspiele gegen Edermünde am 21.5.17 und die Heimpartie gegen Neukirchen am 28.5.17 gewinnen müssen und ist wohl noch zusätzlich auf die Hilfe Dritter angewiesen, um Abstieg bzw. Relegation zu entgehen.

Es gilt somit, alle Kräfte zu bündeln und mit allem, was man hat, zu kämpfen und zu siegen.

 

Die Torschützen:
0:1 Julian Umbach (Foulelfmeter 30.)
1:1 Eren Kadir (Foulelfmeter 42.)
1:2 Irfan Murtezi (45.)
2:2 Eren Kadir (Foulelfmeter 64.)
3:2 Eren Kadir (76.)

Es spielten:
Andre Appel, Merlin Neurath, Thore Jung, Irfan Murtezi, Thomas Große Hokamp, Steffen Gretenkord, Lukas Gerhold, Julian Umbach, Yannick Mahl, Jim Bätzing, Edgar Lück
eingewechselt:
Christian Umbach, Rene Schwiebs, Marcel Lorek