Neuigkeiten der Abtlg. Fußball

Spielbericht TuSpo Guxhagen vom 27.08.2017

TuSpo Guxhagen
-
SG Uttershausen/Lendorf

1:3
(1:0)


Die ersten 20 Minuten plätscherten so vor sich hin ohne nennenswerte Aktionen beiderseits, sieht man von 4 Eckbällen der Uttershäuser innerhalb von 2 Minuten ab. Das 1:0 für Guxhagen durch Irfan Murtezi (24.) war dann ein Weckruf, nein, nicht für den Tuspo, sondern für den Gast. Janos Gal scheiterte zweimal an Maximilian Kein im Guxhagener Gehäuse (28., 36.) und Nick Breiter setzte einen Ball übers Tor (29.).

Zuvor hatte Sergej Boka einen Freistoss von Daniel Krausmüller kurz vor dem Tor per Kopf verpasst (23.). Guxhagen hatte Pech bei einem Freistoss von Dominik Glagow (45.), der die Latte streifte und bei einer Chance von Dennis Gliedl, der in der Abwehr hängenblieb (45.+1). Nach der Pause erzielte Daniel Krausmüller zunächst per Foulelfmeter den Ausgleich (49.), bevor Tobias Jazak durch zwei Tore für den Endstand sorgte (53., 57.).

Beim Tuspo brachte Christian Umbach einen Ball kurz vorm Tor nicht so richtig unter Kontrolle (70.) und beim Gast traf Nick Breiter noch das Aussennetz (86.). Der Wille war diesmal bei Guxhagen wieder deutlich vorhanden, aber die Uttershäuser überbrückten zu leicht das Mittelfeld. Ferner fehlte bei Guxhagen einer, der die Fäden in der Hand hielt und einige Spieler stiessen deutlich an ihre spielerischen Grenzen.

Es wird für den Absteiger ein schwerer Weg, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu belegen, der nur gelingt, wenn jeder über seinen Schatten springt und durch immer währenden Kampfgeist.

Torschützen:
1:0 Irfan Murtezi (24.)
1:1 Daniel Krausmüller (49., Foulelfmeter)
1:2 Tobias Jazak (53.)
1:3 Tobias Jazak (57.).

Es spielten:
Maximilian Kein, Dominik Glagow, Irfan Murtezi, Christoph Kosuch, Manuel Brandenstein, Dennis Gliedl, Tobias Krug, Marcel Lorek, Christian Umbach, Jim Bätzing, Rene Schwiebs
eingewechselt:
Steffen Hassenpflug, Carl-Magnus Berninger, Brian Hnatek