Laufabzeichen 2013 bei herrlichem Sonnenschein

Zwei Dutzend Aktive bei Laufabzeichen "Unter den Eichen" aktiv

 

Zum diesjährigen Laufabzeichen am Dienstag, dem 01. Oktober 2013 traten etwas mehr als zwei Dutzend Aktive an. Das Wetter war sonnig bei kühler Luft, ideal zum Laufen.


An gleicher Stelle wurde bereits im letzten Jahr geschrieben:
(Zitatanfang): „Beim Laufabzeichen kommt es darauf an, in beliebigem Tempo längere Zeit zu laufen ohne anzuhalten. Diejenigen, die noch recht neu bei der Leichtathletik dabei sind, haben dabei öfters Probleme, das Prinzip zu begreifen. So wird zum Beispiel zu schnell gelaufen, weil man meint, dann ginge die Zeit schneller vorbei oder es wird auch gefragt, welche Gesamtstrecke man laufen müsse. Und eine Erfahrung müssen alle machen, auch das langsame aber stetige Laufen führt nach und nach zur Ermüdung. Die erfahrenen Hasen laufen von Anfang an ihr eigenes Tempo ohne viel zu reden und ohne sich um das Geschehen um sie herum zu kümmern“. (Zitatende)

Das Laufabzeichen gibt es in den Stufen 15 min (grünes Abzeichen), 30 min (rotes Abzeichen), 60 min (blaues Abzeichen), 90 min (hellviolettes Abzeichen) und 120 min (Silberabzeichen). Diese fünf Abzeichen können in Guxhagen erlaufen werden. Das Marathon-Abzeichen kann man bei Teilnahme an einem offiziellen Marathon-Lauf erhalten.


Die Auflistung der Laufabzeichenabsolventen erfolgte erstmals im Jahre 1990, jetzt also bereits zum 24sten Mal.

Ab kurz nach 15 Uhr trafen nach und nach 26 Aktive und einige Eltern ein. Nach dem Notieren der Anwesenden gab es einige Erklärungen zum Laufabzeichen, dann wurde sich zum Gruppenfoto aufgestellt (Gruppenfoto vor dem Start: Elke Badenheuer; Foto der fünf Läuferinnen und Läufer über 120 min: Henning Milde) und gegen 15.40 Uhr wurde das Teilnehmerfeld gestartet.

Einige neue und jüngste Leichtathleten waren mit am Start, die tapfer ihre 15 min oder auch eine längere Zeit liefen. Die Zahlen in Klammern hinter der gelaufenen Zeit bedeuten die Anzahl der Jahre, in denen diese Zeiteinheit gelaufen wurde.

Nach und nach zog sich das zuerst zusammengezogene Starterfeld auseinander. Runde um Runde wurde gelaufen, einige Male musste auch mehr oder weniger laut ermahnt werden, das Laufen nicht zu vergessen, denn, auch schnelles, Gehen ist beim Laubabzeichen nicht zulässig.

15 min liefen:
Anna Döring (1); Felix Hillwig (1); Franziska Gliedl (1) und Christine Gerlach (1).

30 min liefen:
Henri  und Till Monk (je 1); Jamie und Lisa Reuße sowie Theresa Wambach (je 1).

60 min liefen:
Lotte Chmilewski (1); Marcel Gradwohl (1); Lukas Heilmeier (1), Jonas Hentschel (3); Marilena Reuße (1); Mia Schneider (1); Amy Schulze (1), Gina Lichte (1)und Johanna Eckel (1).

90 min liefen:
Louis Badenheuer (5) und Nia Hentschel (1).

120 min liefen:
Jannes Günther (3), Selina Hassenpflug (3), Tom Hillwig (4), Maria Kurreik (5) und Jonas Proll (2).

Unsere diesjährigen Laufkönige waren (kleiner Auszug aus der Statistik 1990 - 2013):

Badenheuer, Louis (15 – 60 min je 5x); Hassenpflug, Selina (15 min = 7x, 30 min = 6x, 60 min = 5x, 90 min = 4x, 120 min = 3x); Hillwig, Tom (15 – 120 min = je 4 x); Kurreik, Maria (15 – 90 min = je 6 x, 120 min 5x)

Herzlichen Glückwunsch allen tüchtigen Läuferinnen und Läufern.

Nach den Ferien wird das Leichtathletiktraining in der großen Sporthalle durchgeführt.